Seitenkopfgrafik: Simulierung des Gewerbegebietes

Eppstein - Geschichte

Die Burg: Macht, Romantik und Kulturerlebnis
Burg Eppstein, einzige Burg des Main-Taunus-Kreises, beherrscht mit ihren Befestigungsanlagen eindrucksvoll das Bild der Eppsteiner Altstadt. Einst war sie Sitz und Machtzentrum der Herren von Eppstein, die im 13. Jahrhundert als Mainzer Erzbischöfe die Reichspolitik mitbestimmten. Im Burgmuseum ist die 1000-jährige Geschichte dieses bedeutenden Kulturdenkmals anschaulich aufbereitet. Als Festspielstätte und Ort kultureller Veranstaltungen und Festlichkeiten besticht die imposante Burgruine mit ihrem einmaligen Flair.

Eppstein: Perle der nassauischen Schweiz
Unterhalb der Burg liegt die spätgotische Talkirche, umgeben von malerischen Fachwerkhäusern und stillen Winkeln. Bereits im 19. Jahrhundert als "Perle der nassauischen Schweiz" beschrieben, bietet Eppstein auch heute tiefe Täler und steile Felsen, die durch ausgedehnte Wanderwege erschlossen sind. Sie führen zu herrlichen Ausblicken über die Stadtgebiete und die südliche Taunus-Landschaft.

« Eine Seite zurück