Seitenkopfgrafik: Simulierung des Gewerbegebietes

Eppstein - Sehenswertes

Die Talkirche
Die spätgotische Talkirche (Anf. 15. Jh.), heute evangelische Stadtkirche, war einst Residenzkirche und Grablege der Herren von Eppstein.

Die Eppsteiner Altstadt
Sehenswert ist auch die Eppsteiner Altstadt mit ihren romantischen Fachwerkhäusern (15. -19. Jh.), der neugotischen katholischen Pfarrkirche (1903) und dem Geburtshaus Theodor Fliedners, (1800 – 1864), Begründer der weiblichen Diakonie.

Der Neufvilleturm
Ein beliebter Aussichtsturm im Bergpark Villa Anna, der von April bis einschließlich September an Wochenenden und Feiertagen für Besucher geöffnet und bewirtschaftet ist.

Der Kaisertempel
Der Kaisertempel (1894) ist ein hervorragender Aussichtspunkt, von dem man bis nach Bremthal sehen kann. Der Stadtteil Eppstein liegt einem buchstäblich zu Füßen.

Die Bremthaler Ortsmitte
Mittagstisch und beliebter Treffpunkt: Die neu gestaltete Ortsmitte bewahrt Bremthals Charakter. Hier finden sich auch das alte Backhaus und das Heimatmuseum.

Das Seyenbachtal
Bremthal ist umgeben von Wald und Wiesen. Ausgedehnte Wanderwege, der Waldlehrpfad und das örtliches Naherholungsgebiet Seyenbachtal bieten Raum für Ruhe und sportliche Aktivitäten in herrlicher Natur.

« Eine Seite zurück